Fesky News

Fesky Gaming Booster im Test (2018)

Dieser Beitrag dient dazu alles wichtige zu Fesky Gaming Boostern zu erfahren. Hierbei handelt es sich um einen Test der 2018er Booster-Versionen. Dadurch das Fesky die Gesamte Booster Reihe neu entwickelt hat, haben wir die neusten Fesky Booster 2020 hier im Test.

Löslichkeit bei Fesky Boostern

Die Löslichkeit bei Fesky Produkten ist leider schlecht. Das Produkt muss lange geshaked werden, damit man den Eindruck hat es hat sich gelöst. Doch wenn man genauer hinschaut, dann sieht man immer noch Rückstände in der Flüssigkeit, egal wie lange man das Produkt geshaked hat. Ebenso setzen sich diese Rückstände, die sich nicht auflösen, am Boden ab und die letzten Schlücke werden fast ungenießbar, da es total mehlig/pulverig schmeckt.

Wirkung von Fesky

Die Wirkung bei den Fesky Gaming Boostern würden wir als am wenigsten erfolgreich beschreiben, von all den Gaming Boostern, die wir getestet haben. Man hat kaum das Gefühl, dass ein Effekt eintritt. Dies kann natürlich auch daran liegen, dass sich das Produkt nicht richtig löst und all seine Wirkung freisetzen kann.

Geschmacksrichtungen von Fesky (Dez 2018)

Es existieren schon viele Geschmacksrichtungen bei Fesky, diese findet ihr hier oder beim Anbieter selbst aufgelistet. Wir haben bereits 3 Geschmacksrichtungen von Fesky getestet. Diese sind unten verlinkt.

  • Fesky Mighty Melon (im Test)
  • Fesky Power Peach
  • Fesky Tropic Thunder
  • Fesky Coco Dash
  • Fesky Voltic Cake
  • Fesky Voltic Lemon
  • Fesky Magnetic Gold
  • Fesky Shock Green

Inhaltsstoffe / Nährwertinformationen von Fesky

  • Kohlenhydrate
  • Zucker
  • Eiweiß
  • Salz
  • Vitamin E
  • Vitamin C
  • Riboflavin (Vitamin B2)
  • Niacin (Vitamin B3)
  • Vitamin B6
  • Folsäure
  • Vitamin B12
  • Biotin (Vitamin B7)
  • Pantothensäure
  • Calcium
  • Magnesium
  • Taurin
  • Koffein

Die exakten Wirkungen einzelner Stoffe findet ihr auch in unserem Booster Lexikon.

Versand von Fesky

Die einzige Bestellung von Fesky ist nach 7 Tagen eingetroffen. Dies war jedoch eine Black Friday Bestellung. Damit wir euch ein besseres Bild vom Versand von Fesky machen und diesen Abschnitt erweitern können, wollen wir noch mehr Bestellungen machen.

Fazit

In unseren Test von Gaming Boostern hat Fesky leider für uns am schlechtesten abgeschnitten. Durch die schlechte Löslichkeit, die komischen Gerüche, die entstehen wenn man nur das Pulver riecht oder es in Verbindung mit Wasser kommt müssen von uns als Kritikpunkt gesehen werden. Ebenso kann der Geschmack des Gaming Booster nicht wirklich überzeugen. Die neuen Fesky-Booster, die wir 2020 getestet haben, gehören nun geschmacklich zu den besten. Hier findet ihr den neusten Test zu Fesky.

Könnte dich auch interessieren:

Battle Peach von Fesky

gamerloot

110 Prozent – Der neue Gaming Booster von Montanablack und FlyingUwe

gamerloot

AimBro – Jiggy Jagga im Test

gamerloot